LEITBILD

Allgemeinbildung

In Arbeitsgruppen sowie Förder- und Deutschkursen werden Defizite abgebaut und Stärken gezielt erweitert. Das Leseverständnis wird besonders gefördert. Spezieller Team-Unterricht in Deutsch und Kommunikation, Berufs- und Lebenswelt, Angewandte Mathematik und Englisch ertüchtigt unsere Schüler:innen zum Umsetzen von Aufgaben aus den Bereichen des Berufslebens.

Mit der Teilnahme an Projekten und Wettbewerben in unterschiedlichen Fachbereichen können die Schüler:innen Zertifikate zu vielen von der Wirtschaft verlangten Kompetenzen erlangen. Diese sind bei Bewerbungen von großem Nutzen.

In Kleingruppen werden die Schüler:innen nach ihren persönlichen Eignungen und Neigungen mit den Abläufen in der Arbeitswelt vertraut gemacht und die neuesten Technologien vorgestellt. Wir bieten Schüler:innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf inklusiven Unterricht in einer Integrationsklasse an.

Zusätzliche Angebote aus den Bereichen Sport, Kunst, Design, Medien und Informationstechnologie runden das schulische Angebot ab und bieten zusätzliche Qualifikationen.

Besonderes Training erhalten Schüler:innen, die nach diesem Schuljahr in weiterführende Schulen wechseln wollen (Fachbereich Oberstufentraining).

Persönlichkeitsstärkung

Großen Wert legen wir auf soziale Kompetenzen wie Solidarität, Zuverlässigkeit und Empathie sowie auf die Vollständigkeit von Arbeitsunterlagen. Das Arbeiten in Gruppen fördert die Kommunikation untereinander und stärkt die Teamfähigkeit.

Wir heißen alle Schüler:innen willkommen und bemühen uns, ein inklusives und sicheres Umfeld für alle zu schaffen – unabhängig von ihrer Sprache, ihrer sexuellen Identität, ihrem Aussehen, ihrem Alter, ihren Fähigkeiten oder ihrer Religion. Genauso wichtig ist es uns, dass unsere Schüler:innen bereit sind, Neues kennenzulernen, Mitmenschen zuzuhören und Teil einer solidarischen, liberalen und demokratischen Gesellschaft zu sein.

Wir haben uns dazu entschlossen, zu einer umweltzertifizierten Schule zu werden. In zumindest zehn Kriterienbereichen müssen viele Anforderungen erfüllt werden. Das Umweltzeichen bestätigt, dass wir für einen zeitgemäßen, auf Umwelt und Nachhaltigkeit achtenden Unterricht stehen. Es soll helfen, unseren Schüler:innen einen vernünftigen Umgang mit den Ressourcen unserer Welt, der Energie, die uns zur Verfügung steht, und dem Abfallproblem näherzubringen.

Seit dem Schuljahr 2019/20 sind wir auch eine PUMA-Schule (Programm Umweltmanagement Magistrat). Vor allem in den Bereichen "Energie", "Lebensmittel", "Abfall", "Mobilität" und "Schulveranstaltungen" sollen gezielte Maßnahmen zur Verringerung der negativen Umweltauswirkungen umgesetzt werden. Wir erziehen die Jugendlichen zu ressourcenschonendem Umgang mit Arbeitsmaterialien und nachhaltigem Handeln, um gemeinsam in einer gerechten, sauberen und gesunden Welt zu leben.

Berufsgrundbildung

Eine Besonderheit unserer Schulform ist, dass alle Schüler:innen einen Tag pro Woche in einem von ihnen gewählten Fachbereich sowohl praktisch als auch theoretisch eine Berufsgrundbildung erhalten. Berufsbezogene Projekte und Exkursionen geben den Schüler:innen zusätzlich Aufschluss über ihre individuellen Kompetenzen und Interessen. Bei den Berufspraktischen Tagen erhalten die Schüler:innen Einblick ins Berufsleben.

Durch das Anlegen von Bewerbungsmappen und das Üben von Bewerbungsgesprächen erleichtern wir den Beginn einer erfolgreichen Berufslaufbahn.

Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen ist sehr wichtig, um auf weiteren Bildungs- und Berufswegen nachhaltig Erfolg zu haben. Die Förderung von selbstständigem Arbeiten und die verantwortungsbewusste Führung von Bewerbungsprozessen helfen unseren Schüler:innen dabei, Kompetenzen zu entwickeln und im Berufsleben voranzukommen.