AKTIVITÄTEN

#blacklivesmatter@school

Das Thema Corona musste Mitte Juni in den Klassen F1 und F12 der Bewegung #blacklivesmatter Raum geben. Vielen Schüler*innen war es ein Anliegen, über das Thema Rassismus, welches auf Grund der globalen Ereignisse anlässlich der Ermordung von George Floyd wieder einmal besonders präsent wurde, zu sprechen und Stellung zu beziehen.
So entstand das Projekt #blacklivesmatter@school in der FMS 3. Zur Meinungsbildung und als Anregung wurden diverse Zeitungsberichte gelesen und reflektiert sowie das „WELTjournal“ vom 3. Juni über „USA – Polizeigewalt und Rassismus“ gemeinsam angesehen. Zusätzlich fand auch eine literarische Auseinandersetzung mit dem Thema statt, dabei lasen die Schüler*innen ausgewählte Kapitel aus dem Buch “The Hate U Give” von Angie Thomas. Die Begriffe institutioneller, systemischer Rassismus und Alltagsrassismus wurden anhand von Erfahrungsberichten der Jugendlichen erarbeitet und besprochen. Bildimpulse von Demonstrationen aus den USA und Europa waren Motivation für die Klassen, eigene Demoschilder zu gestalten. Um diese auch im öffentlichen Raum sichtbar zu machen, wurden die Plakate beim Eingangsbereich und an den Fenstern im Erdgeschoss angebracht. Zum Abschluss des Projekts wurde der Film “The Hate U Give” angesehen und anschließend darüber diskutiert.
Das Projekt hat gezeigt, dass bei den Schüler*innen großer Rede- und Reflexionsbedarf besteht, wenn es um die Themen Rassismus und Polzeigewalt geht.

zeitimpuls award 2020 -
Wettbewerb der Wiener Bezirke

Die F13 gewann den Wettbewerb der Wiener Bezirke im Rahmen des Wettbewerbs der Wiener Bezirke. Die Veranstaltung "zeitimpuls" ist ein Kurzfilm-Contest, der schon viele Jahre durchgeführt wird.
Unser Film trägt den Titel "Eine Ver ANTWORT ung aus der Landstraße" und zeigt, welche Pflichten wir in der so genannten Ersten Welt gegenüber Menschen aus Krisenregionen haben.
Die Preisverleihung fand aus bekannten Gründen im Freien und mit ein wenig Abstand statt.