free responsive web templates


FACHMITTELSCHULE

Entwicklung

Die Fachmittelschule (FMS) wird als autonomes Projekt in der Region Wien 13/23 seit dem Schuljahr 1995/96 geführt.


Seit Herbst 2002 wird das erfolgreiche Konzept auf der neunten Schulstufe auch im 21. und 22. Wiener Gemeindebezirk umgesetzt und im Schuljahr 2007/08 auch auf die Bezirke 15 und 18 ausgeweitet. Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es die FMS neben dem 10. und 20. Bezirk auch bei uns, zunächst in vier Klassen.


Seit dem Schuljahr 2019/20 ist das Projekt FMS auf alle Wiener Standorte und alle Klassen in Wien ausgeweitet.

Mobirise

Ziele

Jugendliche sollen in die Lage versetzt werden, Entscheidungen über einen Übertritt in weiterführende Schulen oder über dein Einstieg in eine Berufsausbildung selbstbestimmter und informierter treffen. Es kommt zu einer qualitativen Verbesserung der Allgemeinbildung.

In Hinblick auf eine zukünftige eigenverantwortete Lebensplanung sollen Jugendliche eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten besser erkennen lernen. Eine direkte Auseinandersetzung mit der Arbeitswelt findet statt. Informationen über berufliche Ausbildungswege und Bildungsabschlüsse sowie Einblicke in Anforderungen der AHS-Oberstufe bzw. BMHS werden geboten.

Standorte

Mobirise

Es gibt zehn Stammhäuser und zahlreiche Exposituren.


3. Bezirk
Maiselgasse 1

4. Bezirk
Schaumburgergasse 7

7. Bezirk
Burggasse 14-16

10. Bezirk
Pernerstorfergasse 30-32

15. Bezirk
Benedikt-Schellinger-Gasse 1-3

18. Bezirk
Schopenhauerstraße 81

20. Bezirk
Stromstraße 44

21. Bezirk
Jochbergengasse 1 (Eingang Ödenburger Straße 72)

22. Bezirk
Wintzingerodestraße 1-3

23. Bezirk
Anton-Baumgartner-Straße 44

Orientierung

Neben der in der FMS vorgesehenen Allgemeinbildung erhält jede*r Schüler*in eine umfangreiche Fachbereichsorientierung über neun Wochen. Sie dient als Entscheidungshilfe für die Wahl des Fachbereiches.


Für jeweils drei Wochen durchlaufen die Schüler*innen drei Fachbereiche, die sie selbst wählen können. Hilfe bei der Wahl dieser drei Bereiche erhalten sie, indem ihnen die acht möglichen Fachbereiche genau vorgestellt werden.

Fachbereiche

Unsere Fachbereiche sind in zwei Gruppen zusammengefasst. Um einen zahlenmäßigen Ausgleich zwischen beiden Gruppen zu erreichen, sind alle Schüler*innen aus organisatorischen Gründen verpflichtet, für die Orientierungsphase mindestens einen Fachbereich aus dem kaufmännisch/sozial-kommunikativen Bereich zu wählen.

TECHNISCHER BEREICH

Elektro
Holz/Bau
Informationstechnologie oder Mechatronik *
Metall

KAUFMÄNNISCHER UND SOZIAL-KOMMUNIKATIVER BEREICH

Gesundheit/Schönheit/Soziales
Handel/Büro
Oberstufentraining
Tourismus

*) Die Fachbereiche werden alternativ angeboten.

Spezialisierung

Nach dem Kennenlernen der gewählten drei Fachbereiche in der Orientierungsphase entscheiden sich die Schüler*innen Anfang Dezember entsprechend dem angestrebten Bildungsweg für einen der Fachbereiche als Vorbereitung auf den weiteren Bildungsweg.


Unterstützung bekommen die Schüler*innen bei dieser Wahl durch persönliche Beratungsgespräche. Auch die Erziehungsberechtigten sind miteinbezogen. Den gewählten Fachbereich besuchen die Schüler*innen dann bis zum Ende des Schuljahres.

Interessens- und Kompetenzförderung

Im Rahmen des Gegenstandes INTERESSENS- UND KOMPETENZFÖRDERUNG bieten wir den Schüler*innen unterschiedliche Bereiche an. Sie wählen zu Beginn des Schuljahres aus. Die Angebote reichen von Sport über Kunst bis hin zu Radio und Computer.


Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Mehr Informationen

Weitere Informationen zu den Fachbereichen und den einzelnen Gegenständen finden Sie in unserer FMS-Stundentafel. Bei Fragen zur Fachmittelschule können Sie sich auch per Mail an den FMS-Koordinator Christian Denk wenden: ch.denk@gmx.at